Atari arbeitet an PC-basierter Konsole

1 atari box games konsole

Atari will neue Spielkonsole auf den Markt bringen

Junggebliebene Gaming-Veteranen dürften sich vielleicht noch an die glorreichen Zeiten des Konsolen-Herstellers erinnern, bevor die Branchengröße in der Versenkung verschwunden ist.

In einem Anfang Juni von Atari veröffentlichten Teaser-Video, dessen Echtheit von Kennern der Branche anfangs angezweifelt worden war, sind erste Details des Designs der Ataribox erkennbar.

Nun bestätigte der Firmenchef im Gespräch mit dem Magazin VentureBeat am Rande der Computerspielemesse Electronic Entertainment Expo (E3) die Hardware-Pläne des Unternehmens. Wann die neue Atari-Konsole vorgestellt werden soll, blieb jedoch ebenso unklar. CEO Fred Chesnais hat an der Spielmesse E3 gegenüber dem US-Techportal Venture Beat erklärt, dass Atari zurück im Hardware-Geschäft sei. Sie deuten auf ein edel anmutendes Äußeres der Ataribox genannten Konsole hin, bei der Holzelemente das Gehäuse zieren.

Die Ataribox wird damit die erste Konsole seit 1993 aus dem Hause Atari. Nachdem Atari im Jahr 2013 offiziell Insolvenz beantragt hat und von dem Franzosen Frédéric Chesnais durch einen Antrag auf Insolvenzschutz aufgekauft worden ist, konzentrierte sich das Unternehmen vornehmlich auf diverse Spieleumsetzungen für Smartphones und Tablets. Vielleicht braucht es auch etwas Hilfe aus anderen Richtungen, um Atari wieder den Stellenwert zu geben, den es einst hatte.

Neuesten Nachrichten