Bayerns Rummenigge zu Ronaldo-Gerücht: "Reich der Fabel"

Transfergerücht Ronaldo zum FC Bayern München? Rummenigge dementiert

Bayerns Rummenigge zu Ronaldo-Gerücht: "Reich der Fabel"

Derzeit geistert Cristiano Ronaldo durch die Gazetten dieser Welt.

Der portugiesische Superstar, gegen den in seiner spanischen Wahlheimat Anklage wegen Steuerhinterziehung in Höhe von 14,7 Millionen Euro erhoben wurde, will angeblich Champions-League-Sieger Real Madrid ungeachtet eines Vertrages bis 2021 verlassen.

Der teuerste Bundesliga-Transfer war erst vor wenigen Tagen mit dem Wechsel des Franzosen Corentin Tolisso (22/41,5 Millionen Euro) von Olympique Lyon zu den Bayern über die Bühne gegangen.

So weit, so gut.

Zuvor hatte die Gazzetta dello Sport berichtet, wegen seines guten persönlichen Kontaktes zu Carlo Ancelotti sei auch ein Wechsel nach München denkbar. Ex-RealPräsident Ramon Calderon befeuert das Thema mit seiner Aussage gegenüber der "Bild-Zeitung" weiter. "Er bleibt definitiv in Europa", sagte der 66-Jährige. Der Chef des deutschen Rekordmeisters dementiert alle Gerüchte.

"Über den FC Bayern wird täglich berichtet".

Der Weltfußballer tendiert zu einem Abschied von Real Madrid - als möglicher neuer Verein wurde laut der italienischen "Gazzetta dello Sport" zuletzt auch der FC Bayern genannt. Doch manchmal fliegt auch eine Ente vorbei.

Deshalb wollen wir an dieser Stelle gelegentlich die ‚Ente des Tages' würdigen und damit dazu beitragen, dass unsere Fans korrekt informiert werden. In der Folge wurde dieses Gerücht unter anderem auch von zahlreichen deutschen Medien aufgegriffen.

Nun hat Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge auf das Gerücht reagiert und mitgeteilt: "In der Regel kommentieren wir Gerüchte nicht". Eigentlich würde der Klub derlei Gerüchte ja nicht kommentieren, hieß es, nun mache man aber eine Ausnahme. "Aber jetzt, im Fall Cristiano Ronaldo, möchten wir doch ein- für allemal klarstellen, dass dieses Gerücht jeglicher Grundlage entbehrt und in das Reich der Fabel verwiesen werden muss".

Neuesten Nachrichten