Ärzte entfernen einem jungen Chinesen 13 kg schweres Darmteil gefüllt mit Fäkalien

Er hatte knapp 13 Kilogramm Fäkalien im Bauch | Ärzte entfernen Chinesen (22

Ärzte schneiden Riesen-Darm aus Bauch

Jahrelang erträgt er die Schmerzen, die ihm sein Körper bereitet.

Der Patient litt seit seiner Geburt an Magenproblemen und Verstopfung. So retteten sie Zhou Hai das Leben. Immer wieder benutzte er Abführmittel, doch die verschafften ihm nur eine kurzfristige Erleichterung. Laut den behandelnden Ärzten sah er aus "als würde er gleich explodieren". Doch es ist ein unfassbarer Riesen-Darm, der jetzt einem 22jährigen Mann entfernt wurde, berichtet die "Daily Mail"! Als er den Schmerz schließlich nicht mehr aushält, sucht der verzweifelte Mann Hilfe in einem Shanghaier Krankenhaus.

Der Chinese litt an einem kongenitalen Megakolon, auch Hirschsprung-Krankheit genannt, weil der dänische Kinderarzt Harald Hirschsprung (1830 - 1916) dieses Leiden das erste Mal beschrieb. Bei dieser Erbkrankheit wird ein Teil des Dickdarms blockiert, Abfallprodukte wie Fäkalien können nicht weitertransportiert werden. Eine solche Fehlbildung tritt bei einem von 5000 Kindern auf, wobei Jungen eher als Mädchen betroffen sind. In jedem Fall ist eine Operation nötig.

So weit komme es jedoch selten, da die Krankheit meist schon im Kleinkindalter diagnostiziert und behandelt werde. Wie mehrere asiatische Medien berichten, darunter "Asia One", sei das verstopfte Stück Darm 13 Kilogramm schwer und prall gefüllt mit Fäkalien gewesen.

Neuesten Nachrichten