Vidal und Vargas schießen Chile zum Sieg über Kamerun

Alexis Sanchez

Kamerun - Chile im Live-Ticker: Confed Cup in Russland: Deutschland-Gegner

Arturo Vidal vom FC Bayern München erzielte das für die chilenische Fußball-Nationalmannschaft so wichtige Führungstor in der 81. Minute.

Beim Confed Cup kommen erstmals bei einem großen Fifa-Turnier die Video-Referees zum Einsatz, um bei spielentscheidenden Situationen wie Toren, Abseits, Roten Karten oder Elfmetern die Korrektur offensichtlicher Fehlentscheidungen zu ermöglichen.

Chile feiert bei seinem ersten Auftritt beim Confed-Cup in Russland einen 2:0-Sieg gegen Kamerun.

In der Nachspielzeit der zweiten Hälfte kam es zur zweiten Szene: Den Treffer zum 2:0 von Vargas hatte Skomina aufgrund einer vermeintlichen Abseitsstellung zunächst nicht anerkannt. "Es ist wahr, dass wir das Spiel in der ersten Halbzeit kontrolliert haben". Aber wieder wurde Skolina von seinem Video-Assistenten überstimmt. Zunächst schien das Tor zu zählen, Spieler beider Teams hatten sich bereits zum Wiederanstoß am Mittelkreis eingefunden. Insbesondere Vidal ging den Schiedsrichter nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit wild gestikulierend und laut schimpfend an. Bei der Begegnung zwischen Portugal und Mexiko wurde ein Treffer von Nani wegen einer Abseitssituation richtigerweise zurückgenommen. "Niemand versteht den Videobeweis bislang allerdings", sagte Portugals Trainer Fernando Santos. "Es war ein bisschen verwirrend". Schiedsrichter Nestor Pitana aus Argentinien sprach mit den Videoschiedsrichtern und entschied danach auf Abseits.

Auch nach dem 2:1 durch Cedric (86.) kam der Videobeweis zum Einsatz - das Tor zählte aber. Mexikos Hector Moreno (90.+1) hatte in der Nachspielzeit für den Endstand gesorgt.

Neuesten Nachrichten