Wie die Spiele zwischen DAZN und Sky aufgeteilt werden

Wer in der Champions League ab 2018 welche Partien zeigen darf

Champions League: Der Siegesszug des Pay-TV?

Sky hat sich die Rechte für 34 Einzelspiele gesichert und wird wie bisher alle Konferenzen (Dazn: keine Konferenzen) zeigen.

Nachdem sich der Pay-TV-Sender "Sky" und der kostenpflichtige Online-Streaming-Dienst "DAZN" die Rechte an der Übertragung der UEFA Champions League ab der Saison 2018/19 gesichert haben, werden nun Details zur Aufteilung der Spiele zwischen den beiden Medien bekannt. Zwar besitze Sky in der Gruppenphase an allen Mittwochen sowie an drei von sechs Dienstagen weiterhin das Erstwahlrecht auf Einzelspiele, so dass die Top-Partien weiterhin dem Pay-TV-Sender vorbehalten blieben. Das hängt laut "Kicker" unter anderem von der Anzahl der deutschen Teilnehmer in den K.o.

Bei den Rückspielen hat Sky das Erstwahlrecht auf vier Spiele. Dieser wird einige Spiele an DAZN sublizensieren.

Die Hinspiele des Achtel- und Viertelfinals werden als Einzeloption ausschließlich auf DAZN zu sehen sein, während auf Sky die Konferenz gezeigt wird. "Demnach wird Dazn 104 Einzelspiele pro Saison übertragen". An den restlichen drei Dienstagsrunden darf DAZN die Einzelspiele zuerst wählen.

Die beiden Halbfinals sowie das Finale dürfen indes beide Anbieter auf ihren Plattformen zeigen.

Neuesten Nachrichten