Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg nahe Fukushima entdeckt

Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg nahe Fukushima entdeckt

Quelle Reuters Bombe aus Zweitem Weltkrieg nahe von Fukushima entdeckt

Rund einen Kilometer nördlich des havarierten Kernkraftwerks Fukushima hat ein Arbeiter eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Nach Angaben eines Sprechers des Betreibers Tepco wurde nach dem Fund der 85 Zentimeter großen Bombe umgehend die Polizei eingeschaltet.

Die Fundstelle wurde schnell abgesperrt.

In der Nähe des AKW-Geländes befand sich während des Zweiten Weltkriegs ein Militärflughafen.

Eine Einheit der japanischen Armee soll den Blindgänger nun entschärfen beziehungsweise bergen oder falls nötig an Ort und Stelle vernichten. Laut Tepco beeinträchtigt dies nicht die Arbeit zur Stilllegung der Reaktoren.

Das Atomunglück von Fukushima infolge der Erdbeben- und Tsunami-Katastrophe im März 2011 war das schwerste derartige Unglück seit der Katastrophe von Tschernobyl 1986.

Neuesten Nachrichten