ESports bei Olympia 2024?

eSports bei Olympia 2024?

eSport bei den Sommerspielen 2024? Gaming könnte olympisch werden

Das Bewerbungskomitee für die Sommerspiele 2024 in Paris überlegt nämlich laut, die sogenannten eSports (elektronischer Sport) zu olympischen Ehren zu verhelfen. Estanguet sieht im eSport eine Möglichkeit, die Bedeutung der olympischen Spiele auch für jüngere Generationen aufrecht zu erhalten. Das erklärte Tony Estanguet, ehemaliger Olympia-Kanute und derzeitiger Co-Präsident des Pariser Olympia-Komitees der Nachrichtenagentur AP. Die französische Hauptstadt ist nach dem Rückzug von Los Angeles der einzige verbleibende Bewerber für die Olympischen Sommerspiele 2024.

Estanguet zeigte sich offen gegenüber olympischen E-Sport und wies darauf hin, dass besonders die Jugend großes Interesse an diesen Sportarten habe.

Die offizielle Planung für Olympia 2024 beginnt zwar erst 2019, doch bereits jetzt wird fleißig vorgearbeitet.

Was meint ihr: Sollten eSports ein Teil der Olympischen Spiele werden? Hoch im Kurs stehen aber laut "Golem" die populären E-Sport-Games wie MOBA Dota 2, dem Echtzeitstrategiespiel Starcraft 2, und das Duell-Kartenspiel Hearthstone. Auch der Fußball-Simulator "FIFA" hat gute Chancen, bei den Asienspielen gespielt zu werden.

Bereits bei den Asien-Spielen in 2022 werden eSports-Titel vertreten sein. Die aktuelle Deloitte-Studie "Continue to Play - Update zum deutschen eSports-Markt" geht davon aus, dass sich eSport bis 2018 zu einem weltweiten Milliardengeschäft entwickeln wird und in den kommenden Jahren auch den Mainstream erobert.

Neuesten Nachrichten