Nintendo - Switch-Design angeblich geklaut, Klage gegen den Konsolenhersteller

Das Design der Switch soll zu sehr an das Wikipad von Gamevice erinnern

Das Design der Switch soll zu sehr an das Wikipad von Gamevice erinnern

In einem Bericht von edgadget wurde ein Teil der Klage zitiert: "Die Switch und ihre abnehmbaren Joy-Cons weisen zu große Ähnlichkeit zu Gamevice's Version auf". Grund der Anklage ist das Gamevice behauptet das Nintendo Patente des Wikipad-Tablet's für die Switch-Konsole verwendet hat. Genau die waren aber angeblich nicht Nintendos Idee, wie der Technik-Blog Engadget berichtet. Laut Gamevice sind sowohl das System als auch seine Joy-Cons zu ählich zum eigenen Produkt und nun fordert das Unternehmen Schadensersatz und den Verkaufsstop der Switch.

Ob Gamevice mit seiner Anschuldigung Recht hat und es sich hierbei wirklich um einen Design-Diebstahl seitens Nintendo handelt, muss nun das zuständige Gericht entscheiden.

So können an dem Android-Gaming-Tablet beispielsweise entsprechende Controller untergebracht werden, die auch mit Smartphones verbunden werden können. Das Wikipad kam bereits 2013 auf den Markt. Die Nintendo-Konsole soll diesem Modell zu sehr ähneln und damit das angemeldete Patent verletzen. Dass es in letzter Konsequenz aber zu einem Verkaufsstopp der Nintendo Switch kommt, kann jedoch nach aktuellem Stand ausgeschlossen werden.

Bislang haben weder Nintendo noch Gamevice eine Stellungnahme zu der Klage abgegeben. Immerhin bietet die Nintendo Switch das Feature nicht für Smartphones oder Tablets, sondern für einen Hybriden aus Handheld und Heimkonsole an.

Neuesten Nachrichten