Globale

Geldwäsche-Affäre: Millionenstrafe für Deutsche Bank

Geldwäsche-Affäre: Millionenstrafe für Deutsche Bank In einer E-Mail-Erklärung sagte die Deutsche Bank: "Wir sind bestrebt, jede von der Fed empfohlene Kontrollmaßnahme umzusetzen, um ihre Erwartungen zu erfüllen" (" Bloomberg "). Ende Januar hatte sich die Bank deshalb bereits mit der New Yorker Finanzaufsicht auf einen Vergleich in Höhe von 435 Millionen Dollar geeinigt. Zuletzt war die Deutsche Bank im Zusammenhang mit der Affäre um mutmaßl... [Den gesamten Artikel...]

Us-Präsident Zum Klimaabkommen Washington: Hier verkündet Trump seine Entscheidung

Trump kündigte zugleich Verhandlungen für ein neues Abkommen an, dessen Bedingungen "fair" für die USA seien. Die Vereinbarung sei eine massive Umverteilung des Vermögens der Vereinigten Staaten an andere Länder. Auch Großbritanniens Premierministerin Theresa May und Kanadas Premier Justin Trudeau reagierten enttäuscht. "The Times" (Großbritannien): " Donald Trump hatte mit der Behauptung... [Den gesamten Artikel...]

Zeitung: Dobrindt plant Vermummungsverbot am Steuer

Zeitung: Dobrindt plant Vermummungsverbot am Steuer Radfahrer sollen statt bisher 25 Euro künftig 55 Euro zahlen müssen. Verstöße sollen mit 60 Euro geahndet werden. ► Das Bußgeld für Handy-Verstöße wie Telefonieren oder Kurznachrichten schreiben am Steuer solle zudem von 60 auf 100 Euro steigen. [Den gesamten Artikel...]

USA gegen die Welt - Trump macht Ernst: Ausstieg aus dem Klimaabkommen!

Verkehr in Peking: Die Massenmotorisierung schnürt Chinas Metropolen die Luft ab. US-Präsident Donald Trump erklärte am Donnerstagabend (mitteleuropäischer Zeit) in einer Rede den Ausstieg der USA aus dem Klima-Abkommen von Paris zur Begrenzung der Treibhausgase . [Den gesamten Artikel...]

Ex-FBI-Direktor Mueller untersucht Trumps Russland-Verstrickung

Ex-FBI-Direktor Mueller untersucht Trumps Russland-Verstrickung Der "New York Times" zufolge sagte Trump bei einem Treffen mit russischen Vertretern, er habe wegen der Ermittlungen der Behörden unter großem Druck gestanden. Der " New York Times " zufolge bezeichnete Trump den FBI-Chef einen Tag nach der Entlassung als "verrückt". Er sieht sich deswegen Vorwürfen ausgesetzt, er habe Einfluss auf die Russland-Ermittlung des FBI ausüben wollen. [Den gesamten Artikel...]

Washington: Streit um Einreiseverbot: Trump zieht vor Supreme Court

Washington: Streit um Einreiseverbot: Trump zieht vor Supreme Court Sie zeigte sich überzeugt, dass die Richter das Recht des Präsidenten anerkennen werden, sein Land "vor Terrorismus" zu schützen. Die damalige Anordnung betraf Bürger von sieben muslimischen Staaten wie den Iran, Irak, Libyen, Somalia, Sudan, Syrien und den Jemen. [Den gesamten Artikel...]

Europol sucht Hinweise zu Kinderpornofällen

Europol sucht Hinweise zu Kinderpornofällen Europol hat Fotos von Details aus dem Hintergrund von Kinderporno-Videos ins Internet gestellt, um die Kriminellen und ihre Opfer zu finden. Zu den Objekten, die Europol identifizieren möchte, gehört beispielsweise der Teil eines Kinder-Pyjamas, auf dem ein Motiv erkennbar ist. [Den gesamten Artikel...]

Schulz fordert Aussetzung von Abschiebungen nach Afghanistan

Schulz fordert Aussetzung von Abschiebungen nach Afghanistan Der Abschiebestopp sollte aber nicht "für Kriminelle oder Gefährder" gelten, schränkte Schulz ein. Als Begründung führte er nach Angaben von Teilnehmern an, dass sich die Botschaftsmitarbeiter wegen des Anschlags nicht um die Ankunft des Abschiebefliegers am Kabuler Flughafen kümmern könnten. [Den gesamten Artikel...]

Abschiebeflug nach Afghanistan wegen Anschlags verschoben

Abschiebeflug nach Afghanistan wegen Anschlags verschoben Die Explosion einer Lastwagenbombe in Kabul am Mittwoch hatte mindestens 90 Menschen getötet. Eine deutsche Diplomatin wurde leicht, eine afghanische Mitarbeiterin der Botschaft schwer verletzt. Bislang seien nach diesem Lagebild Abschiebungen möglich gewesen, betonten übereinstimmend Innenministerium und Auswärtiges Amt. In Hessens schwarz-grünen Koalition werden die Abschiebungen nach Afgha... [Den gesamten Artikel...]

Bund und Länder setzen Abschiebungen nach Afghanistan aus

Bund und Länder setzen Abschiebungen nach Afghanistan aus Nach dem Anschlag in Kabul müsse die Regierung "die Sicherheitslage in Afghanistan überprüfen und damit die Voraussetzungen, unter denen Abschiebungen dorthin stattfinden können", sagte die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstag). [Den gesamten Artikel...]

Schwerer Anschlag nahe deutscher Botschaft in Kabul: Mindestens 80 Tote

Kabul - Nach dem schweren Anschlag in der afghanischen Hauptstadt Kabul mit mindestens 90 Toten und rund 460 Verletzten will Präsident Aschraf Ghani elf Terroristen hinrichten lassen. Zuvor hatte die Bundesregierung die in dieser Woche geplante Abschiebung verschoben. Das Blatt wendet sich deutlich gegen Abschiebungen nach Afghanistan. [Den gesamten Artikel...]

Fast 50 Tote im Diplomatenviertel Kabuls

Die Autobombe hinterließ einen vier Meter tiefen Krater am Sanbak-Platz. Ein Attentäter hat mitten im Diplomatenviertel der afghanischen Hauptstadt Kabul einen enormen Sprengsatz mit verheerenden Folgen gezündet. Ein Selbstmordattentäter vor einem Gericht riss mindestens 22 Menschen mit in den Tod. Zu dieser Zeit sind Tausende Menschen auf dem Weg zur Arbeit. Die Wucht der Explosion habe minde... [Den gesamten Artikel...]

80 oder mehr Tote nach Anschlag in Diplomatenviertel von Kabul

Das sagte der Sprecher des Gesundheitsministeriums am Mittwochmorgen. "Wir werden den Kampf gegen die Terroristen führen, und wir werden ihn gewinnen", sagt sie bei der Hauptversammlung des Deutschen Städtetages in Nürnberg. Dazu gehört eine erstaunlich dicke Haut, wenn man bedenkt, dass die deutschen Staatsstellen in Kabul selbst die Sicherheitslage als gefährlich einschätzen und sich einigeln. [Den gesamten Artikel...]

Papst verurteilt Anschlag von Kabul

Von Frankfurt aus ist für heute eine Sammelabschiebung nach Kabul geplant - dorthin, wo am Morgen dutzende Menschen bei einem Anschlag starben. Auch Bundesinnenminister Thomas de Maizière äußerte sich am Mittag zu diesem Thema. Bis Juli solle die Sicherheitslage neu bewertet werden, sagte die Kanzlerin nach einem Treffen mit den Landeschefs. Dieser Grundsatz gelte auch für Afghanistan, insbeso... [Den gesamten Artikel...]

Bundesregierung: Ziel des Anschlags in Kabul noch unklar

Bundestags-Vizepräsidentin Claudia Roth kritisierte: "Wenn die Bundesregierung jetzt die Abschiebungen nur übergangsweise aussetzen will, ist das schlichtweg zynisch". Wie Fotos zeigen, sprengte die Explosion am Morgen unter anderem Dutzende Fensterscheiben heraus. Durch die Wucht der Explosion wurden mindestens 50 Fahrzeuge zerstört oder beschädigt. [Den gesamten Artikel...]

Dutzende Tote bei Anschlag in Kabul

Dutzende Tote bei Anschlag in Kabul Zudem sei die französische Botschaft bei dem Anschlag beschädigt worden, wie die französische Europaministerin Marielle de Sarnez im Radio Europe 1 sagte. Bilder in sozialen Netzwerken zeigten eine meterhohe Staubwolke, die über der Stadt aufstieg. Die ungewöhnlich starke Explosion liess noch in mehreren hundert Metern Entfernung Fenster bersten und riss Türen aus den Angeln. [Den gesamten Artikel...]

Jancker wird Trainer beim österreichischen Zweitliga-Absteiger SV Horn

Jancker wird Trainer beim österreichischen Zweitliga-Absteiger SV Horn Jancker, ehemaliger Spieler beim FC Bayern München , war bis Ende 2016 Co-Trainer beim SK Rapid Wien . Der neue Horn-Chefcoach absolviert aktuell noch die letzten Einheiten seiner UEFA-Pro-Lizenz-Ausbildung und wird damit schon bald das höchste Ausbildungsniveau im Trainerbereich erreicht haben. [Den gesamten Artikel...]

Kabul: Mindestens 90 Tote bei Anschlag

Kabul: Mindestens 90 Tote bei Anschlag Die Explosion ließ dutzende von Autos voller Zivilisten in Flammen aufgehen und ausbrennen. Neben ihnen hatte auch die Terrormiliz Islamischer Staat in der Vergangenheit bereits ähnliche Anschläge in Kabul verübt. Die Explosion war so massiv, dass mindestens 50 Fahrzeuge zerstört oder beschädigt wurden. Bilder zeigten eine von dichtem Rauch erfüllte Straße, mit zerrissenen Autowracks und blutige... [Den gesamten Artikel...]

Bundesregierung setzt Afghanistan-Abschiebungen vorerst weitgehend aus

Bundesregierung setzt Afghanistan-Abschiebungen vorerst weitgehend aus Linksfraktionschefin Sahra Wagenknecht sagte der "Heilbronner Stimme" (Freitag): "Die Abschiebungen nach Afghanistan müssen nicht nur ausgesetzt, sondern gestoppt werden". Zuvor hatte bereits die in Göttingen ansässige Gesellschaft für bedrohte Völker Abschiebungen nach Afghanistan scharf kritisiert. "Aber man muss nicht deswegen die Abschiebungen stoppen". [Den gesamten Artikel...]

Mindestens 80 Tote bei Anschlag im Diplomatenviertel von Kabul

Zeugen berichteten, Dutzende Autos hätten die Straße blockiert. Ein Sprecher des Innenministeriums in Kabul erklärte, Ziel dieses Anschlags sei eine Gruppe Sicherheitsbeamter gewesen, die US-Truppen unterstützt hätten. Vielleicht ist die Bombe genau da in die Luft gegangen, wo sie in die Luft gehen sollte: an einer belebten Straße zwischen hohen Sprengschutzmauern, die die Druckwelle der Explos... [Den gesamten Artikel...]


« Früher 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133  Nächster »