Globale

Mehrere Festnahmen nach Anschlag in London

Auch am späten Abend war das Areal um das Parlament in London noch weiträumig abgesperrt. Nur die Geräusche der über dem Tatort kreisenden Hubschrauber waren zu hören. Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ), Vizekanzler Reinhold Mitterlehner (ÖVP), Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) und Nationalratspräsidentin Doris Bures (SPÖ) äußerten ihr Mitgefühl für die O... [Den gesamten Artikel...]

Polizei: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte in London

Vier Tote, mehr als 40 Verletzte - eine Terrorattacke erschüttert London. Die Behörden gingen bis Mittwochabend von einem Einzeltäter aus. Kanzlerin Angela Merkel hat bestürzt auf die mutmaßlichen Terroranschläge reagiert und den Briten Solidarität im Anti-Terror-Kampf zugesagt. [Den gesamten Artikel...]

Weißes Haus: Trump wusste nichts von Manaforts Arbeit für Russen

Weißes Haus: Trump wusste nichts von Manaforts Arbeit für Russen Der Parlamentarier Sergej Leschtschenko sagte am Dienstag, Manafort habe im Oktober 2009 über Umwege 750.000 Dollar (heute knapp 695.000 Euro) erhalten. So berichtete die "New York Times" Einzelheiten darüber, dass Manafort jahrelang für den Kreml-Verbündeten Janukowitsch arbeitete und dafür möglicherweise Millionenbeträge kassierte. [Den gesamten Artikel...]

Sieben Festnahmen im Zusammenhang mit Londoner Attentat

Sieben Festnahmen im Zusammenhang mit Londoner Attentat Eine Gefährdung der Bevölkerung bestehe derzeit nicht. Hunderte Ermittler konzentrieren sich jetzt auf das Motiv, die Vorbereitungen und mögliche Komplizen des Mannes. Am Mittwoch war ein Auto auf der Westminster Brücke im Zentrum der britischen Hauptstadt in Passanten gerast. Danach rammte er eine Absperrung an der Seite des Parlamentsgebäudes, stieg aus und griff einen Polizisten mit einem Mes... [Den gesamten Artikel...]

Anschlag in London Britischer Staatssekretär versucht Londoner Polizisten zu

Anschlag in London Britischer Staatssekretär versucht Londoner Polizisten zu Er verlor schon seinen Bruder durch Terror. Der Staatssekretär des Aussenministeriums, Tobias Ellwood , war als einer der ersten vor Ort. Ellwood, ein früherer Soldat, der unter anderem in Kuwait diente, war Augenzeugen zufolge zu dem Verletzten gelaufen, als alle anderen flüchteten. [Den gesamten Artikel...]

Umfrage: SPD schiebt sich wieder leicht vor die Union

Im Bayerischen Rundfunk sagt er, dass "die Menschen doch nicht erwarten, dass jetzt über ein halbes Jahr überhaupt nicht mehr regiert wird, sondern nur noch Wahlkampf gemacht wird". Darum geht es wirklich bei der Saarland-Wahl Saarland wählt: Warum das auch für den Rest von Deutschland interessant ist - die vier wichtigsten Fakten. [Den gesamten Artikel...]

Polizei ermittelt nach Anschlag in Umfeld des Attentäters

Polizei ermittelt nach Anschlag in Umfeld des Attentäters Vier Menschen - darunter der Täter - sind getötet worden. Es gebe mehrere Opfer, darunter auch Polizisten. In Londoner Regierungsviertel sind Schüsse gefallen. US-Außenminister Rex Tillerson sprach von einem "schrecklichen Gewaltakt". Hier haben sich die Angriffe ereignet. Vor allem über die Identität des Angreifers wird noch gerätselt. [Den gesamten Artikel...]

Nordkorea: China und USA sehen "gefährliche Lage"

Nordkorea: China und USA sehen Im Februar hatte Peking im Rahmen verschärfter UN-Sanktionen gegen Atomwaffen- und Raketentests alle seine Kohleimporte gestoppt, die fast 40 Prozent des Handels mit Pjöngjang ausmachen. Dort hatte er deutlich gemacht, dass die USA die wachsende Bedrohung durch Nordkoreas Atom- und Raketenprogramm nicht länger dulden wollten. Zudem kündigte er die Stationierung von Kampfdrohnen in Südkorea an. [Den gesamten Artikel...]

Südkorea bereitet Hebung der Unglücksfähre "Sewol" vor

Dies gab das südkoreanische Ozean- und Fischerei-Ministerium am Mittwoch bekannt. Der Schiffskörper war zuvor mehr als 40 Meter vor der südwestlichen Insel Jindo unter Wasser gelegen. Die meisten Opfer waren Schüler auf einem Ausflug. Die Vorbereitungen zur Bergung der Sewol hatten 2015 begonnen. Unzureichende Rettungsmaßnahmen der Behörden werden für das Ausmaß der Katastrophe mitverantwortlich... [Den gesamten Artikel...]

Mutti reicht's: Noch ein Nazi-Vergleich und die Türken kriegen Auftrittsverbot

Mutti reicht's: Noch ein Nazi-Vergleich und die Türken kriegen Auftrittsverbot Darin sei der Türkei mitgeteilt worden, "dass Auftritte türkischer Politiker hier in Deutschland nur stattfinden können, wenn sie auf der Grundlage der Prinzipien des Grundgesetzes erfolgen". Im Streit mit den Niederlanden habe sich Kanzlerin Merkel auf deren Seite gestellt. "Ein deutscher Bundeskanzler muss diese klare Haltung zeigen, wenn es um die Verteidigung unserer grundlegenden Werte geht". [Den gesamten Artikel...]

Syrische Rebellen drohen mit Boykott von Astana-Gesprächen

Syrische Rebellen drohen mit Boykott von Astana-Gesprächen Das Treffen wäre das dritte seiner Art in Astana. Der Astana-Prozess läuft parallel zu den Genfer Verhandlungen unter UN-Vermittlung, bei denen über eine politische Lösung für den sechsjährigen Konflikt beraten wird. Sie protestieren damit gegen regelmäßige Verstöße der Regierungstruppen gegen die Feuerpause. MoskauFriedensgespräche in Astana über ein Ende der Kämpfe in Syrien sind nach Angaben ... [Den gesamten Artikel...]

IAEA: Nordkorea hat Nuklearprogramm deutlich ausgebaut

Experten der Uno-Behörde mit Sitz in Wien dürfen nicht in das abgeschottete Land einreisen. Im " Wall Street Journal " bezeichnete Amano die Situation als "sehr schlecht" für die internationale Gemeinschaft. Nordkorea hatte erst am Wochenende einen neuen Raketenantrieb getestet . Pjöngjang hatte im vergangenen Jahr zwei Atomversuche und mehr als 20 Raketentests durchgeführt. [Den gesamten Artikel...]

Vier Tote und mindestens 20 Verletzte bei Angriffen in London

Vier Tote und mindestens 20 Verletzte bei Angriffen in London Die britische Polizei ging zunächst von Terroranschlägen aus. Verbündete reagierten bestürzt und sicherten den Briten Unterstützung zu. Mitten im Zentrum von London rast ein Auto in eine Menschengruppe. Zum Zeitpunkt des Vorfalls war gerade eine Sitzung im Gange, die Abgeordneten mussten so lange an Ort und Stelle verweilen, bis die Polizei Entwarnung geben kann. [Den gesamten Artikel...]

Bayern warnt vor Red-Snapper-Fischfilet aus Vietnam

Bayern warnt vor Red-Snapper-Fischfilet aus Vietnam Die betroffenen Chargen sind bis Juli beziehungsweise Dezember 2018 haltbar. Die Krankheitssymptome lassen konkret auf eine Ciguatera-Vergiftung durch Algentoxine schließen. Die genauen Vertriebswege werden derzeit ermittelt, heißt es in der Mitteilung des Verbraucherschutzministeriums. Dabei empfindet der Betroffene Berührungen mit warmen Gegenständen als kalt, und Berührungen mit kalten Gegenstä... [Den gesamten Artikel...]

Eine Tote bei schwerem Sturm in Berlin und Brandenburg

Eine Tote bei schwerem Sturm in Berlin und Brandenburg Um allen Einsätzen gerecht zu werden, rückten auch sechs Freiwillige Feuerwehren zum Dienst in der Hauptstadt aus. In der Potsdamer Einkaufsmeile Brandenburger Straße verletzte ein umherwirbelndes Werbeschild zwei Fußgängerinnen, wie eine Sprecherin der Regionalleitstelle Nordwest berichtete. [Den gesamten Artikel...]

Waffenlieferungen an die Türkei? Deutschland stellt sich häufiger quer

Waffenlieferungen an die Türkei? Deutschland stellt sich häufiger quer Dass auch die Bundesregierung weiß, was im Südosten der Türkei vor sich geht, zeigen die jeweiligen Begründungen für die abgelehnten Anträge. Erst vor wenigen Tagen hatte die UNO den türkischen Sicherheitskräften vorgeworfen, für "Zerstörungen, Tötungen und andere schwere Menschenrechtsverletzungen "im Südosten des Landes verantwortlich zu sein". [Den gesamten Artikel...]

Eurogruppen-Chef erntet scharfe Kritik für Schnaps-Spruch

Eurogruppen-Chef erntet scharfe Kritik für Schnaps-Spruch Wenn Dijsselbloem nicht aus eigenen Stücken zurücktrete, "dann liegt es an den Sozialdemokraten, seinen Rücktritt voranzutreiben", erklärte die spanische Abgeordnete Marina Albiol, deren Partei Vereinigte Linke der kleinen Fraktion GUE/NGL angehört. [Den gesamten Artikel...]

Zug in Luzerner Bahnhof entgleist: Vier Verletzte

Zug in Luzerner Bahnhof entgleist: Vier Verletzte SBB und Polizei haben auf 17 Uhr eine Medienkonferenz einberufen. Der Narichtenagentur sda zufolge verunfallte der Eurocity Mailand-Basel um kurz vor 14 Uhr. Für Bahnkunden steht zudem die kostenlose SBB-Hotline-Nummer 0800 99 66 33 zur Verfügung. Die Personen im umgekippten Wagon konnten den Zug. Die Fahrleitung ist über die Breite von mehreren Geleisen beschädigt. [Den gesamten Artikel...]

Schüsse vor britischem Parlament

Schüsse vor britischem Parlament Die U-Bahn-Station "Westminister" wurde geschlossen. London . Vor dem Parlamentsgebäude in der britischen Hauptstadt London sind am Mittwoch Schüsse gefallen. Nach Angaben des Unterhauses seien die Abgeordneten angewiesen worden, das Parlamentsgebäude nicht zu verlassen. Zeugen berichteten, dass sich Rettungskräfte hinter den Toren zum Parlamentsgebäude um zwei Personen bemühten. [Den gesamten Artikel...]

Unicef beklagt Situation von Jungen und Mädchen in Massenunterkünften

Unicef beklagt Situation von Jungen und Mädchen in Massenunterkünften Diese Mädchen und Jungen sollten besser behandelt werden, sagte der Geschäftsführer von Unicef Deutschland, Christian Schneider, am Dienstag vor Journalisten in Berlin . Nur 55 Prozent der Befragten bestätigten, dass die Sicherheitsangestellten zur Vorlage eines Führungszeugnisses verpflichtet seien. Staat und Gesellschaft leisten zwar Großes in der Aufnahme der Schutzsuchenden - unter den rund... [Den gesamten Artikel...]


« Früher 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176  Nächster »