Globale

Trump stellt seiner Partei Ultimatum: Ja zu umstrittener Reform, oder Obamacare bleibt

Obamacare werde letztlich "in sich zusammenbrechen" und dann werde es in der Zukunft zu einem "wirklich großen" Wurf in der Gesetzgebung kommen. Klare Kritik am Präsidenten gibt es aus seiner Partei bislang nicht. "Es wird immer schlimmer", sagte der Vorsitzende des Repräsentantenhauses, Paul Ryan. Die erklärten Gegner Trumps reagierten zum Teil mit Spott und Häme auf die Niederlage des Präsid... [Den gesamten Artikel...]

Wahlsiegerin Kramp-Karrenbauer: "Martin Schulz ist zu schlagen"

Auf eine Koalitionsaussage für die Zeit nach der Bundestagswahl im Herbst wollte sich Merkel erwartungsgemäß nicht festlegen: "Ich weigere mich jetzt, irgendwann im März, zu erklären, was im September möglich ist". Die Grünen-Bundesvorsitzende Simone Peter sprach für ihre Partei von einem "Debakel". Die Co-Vorsitzende Katja Kipping warf der SPD vor, sich im Saarland zu ungenau zu Rot-Rot geäußert ... [Den gesamten Artikel...]

Trump wirft Deutschland unfaire Handelspraktiken vor

Trump wirft Deutschland unfaire Handelspraktiken vor Die USA würden die Handelsgesetze energisch durchsetzen und wenn nötig auch rückwirkend Zölle eintreiben. Die Regierung geht von Dumping aus, wenn Produkte unter ihrem "fairen Wert" verkauft werden. Mit 196 Millionen Dollar kam der größte Anteil aus Deutschland. Salzgitter AG und Dillinger werden "Dumping-Raten" von 5,38 und 22,9 Prozent unterstellt. [Den gesamten Artikel...]

Ägyptens Präsident Al-Sisi bei Trump

Ägyptens Präsident Al-Sisi bei Trump Al-Sisi steht das Wasser Zuhause bis zum Hals. Al-Sisi und Trump hatten sich schon im September getroffen. Dessen Inszenierung als starker Mann kommt der Vorstellung der autoritären Kairoer Führung nach einem idealen Staatschef schon recht nah. [Den gesamten Artikel...]

EU-Außenminister diskutieren über neue Syrien-Strategie

Dieses soll als Diskussionsgrundlage dienen. Zudem bereiten die europäischen Chefdiplomaten eine internationale Syrien-Hilfskonferenz vor, die von der EU am Mittwoch gemeinsam mit den Vereinten Nationen in Brüssel veranstaltet wird. Der Bürgerkrieg in Syrien dauert mittlerweile seit rund sechs Jahren an. Nach UN-Schätzungen gab es bereits mehr als 400.000 Tote, Millionen Menschen sind auf der Fluc... [Den gesamten Artikel...]

Putin in der Stadt: Explosion in St. Petersburger U-Bahn: Mindestens zehn Tote

Uhr: Behördenquellen schätzten die Sprengkraft auf 200 bis 300 Gramm Dynamit. Eine der zwei Detonationen fand an der U-Bahn Station Tekhnologicheskiy Institut statt. Der genaue Hintergrund der Explosion war zunächst unklar. Wladimir Putin hat den Opfern und ihren Angehörigen sein Mitgefühl ausgedrückt, der russische Präsident befindet sich derzeit in St. [Den gesamten Artikel...]

AKTIE IM FOKUS: Stahlwerte leiden unter Preisdumping-Vorwürfen aus den USA

AKTIE IM FOKUS: Stahlwerte leiden unter Preisdumping-Vorwürfen aus den USA Das Land hat ein hohes Handelsdefizit. Der deutsche Hersteller Dillinger Hütte hat nach Angaben der US-Regierung Produkte mit einer "Dumping-Marge" von 5,38 Prozent in Amerika verkauft. Man werde sicherstellen, dass US-Unternehmen und -Arbeiter fair behandelt würden, so der Minister weiter. Die Ergebnisse der Branchenuntersuchung der US-Behörden erlaubten es, Abgaben zwischen 3,62 und 148,02 Pro... [Den gesamten Artikel...]

Bombe am Bonner Bahnhof: Urteil erwartet

Bombe am Bonner Bahnhof: Urteil erwartet Vor vier Jahren war Nordrhein-Westfalen nach Überzeugung des Gerichts zwei islamistischen Terroranschlägen knapp entgangen. Im Prozess um den gescheiterten Bombenanschlag im Bonner Hauptbahnhof hat das Oberlandesgericht Düsseldorf den Angeklagten Marco G. [Den gesamten Artikel...]

Ärger um Kriegsäußerungen: Brexit-Streit um Gibraltar

Angesichts des drohenden Gibraltar-Rückschlags im Brexit-Ringen mit der EU versucht London nun die aufgebrachte Bevölkerung in der Kolonie zu beruhigen: Premierministerin Theresa May sicherte gestern Gibraltar festen Rückhalt beim EU-Austritt zu. [Den gesamten Artikel...]

Parteien | Ex-Kanzler Schröder glaubt nicht an Rot-Rot-Grün

Parteien | Ex-Kanzler Schröder glaubt nicht an Rot-Rot-Grün Union und SPD versuchten, Druck auf die FDP aus der Furcht heraus auszuüben, nach der Bundestagswahl über keinerlei Mehrheit zu verfügen, sagte Lambsdorff der "Welt am Sonntag". Schröder sagte dem " Spiegel ", er glaube nicht an eine rot-rote Koalition, "solange die Familie Lafontaine in der Linkspartei tonangebend ist". Bei der SPD steht hinter dem Werben für Rot-Gelb-Grün auch die Abneigung ge... [Den gesamten Artikel...]

EU ist auf Scheitern der Verhandlungen vorbereitet

Ihr Sprecher Steffen Seibert sagte, zunächst müsse geklärt werden, wie die Beziehungen entflochten würden: "Erst wenn diese Fragen geklärt sind, dann kann anschliessend - aber hoffentlich bald - auch das Gespräch über das künftige Verhältnis geführt werden". [Den gesamten Artikel...]

Kolumbiens Präsident verspricht Wiederaufbau von Mocoa

Kolumbiens Präsident verspricht Wiederaufbau von Mocoa Zuvor war von 234 Toten die Rede gewesen. Am Freitagabend hatten sintflutartige Regenfälle im Süden Kolumbiens Erdrutsche ausgelöst. Betroffen war vor allem die 40.000-Einwohner-Stadt Mocoa: Die Schlammlawinen wälzten sich durch die Straßen und rissen ganze Häuser, zwei Brücken, Autos und Bäume fort. [Den gesamten Artikel...]

Unwetter: Über 200 Tote bei Flutkatastrophe in Kolumbien

Unwetter: Über 200 Tote bei Flutkatastrophe in Kolumbien Die Zahl der Opfer steigt stündlich, und niemand weiß, wie viele Menschen sich noch unter den Trümmern befinden. Viele Menschen seien im Schlaf überrascht worden, hieß es. "Diese Tragödie lässt alle Kolumbianer trauern", sagte er. Er beorderte Einheiten der Streitkräfte in die Region, Soldaten nahmen teilweise alte Menschen Huckepack, um sie zu retten. [Den gesamten Artikel...]

Kolumbien: Fast 200 Tote bei schweren Überschwemmungen

Kolumbien: Fast 200 Tote bei schweren Überschwemmungen Nach der verheerenden Schlammlawine im Südwesten Kolumbiens hat das kolumbianische Rote Kreuz seine Angaben zur Zahl der Todesopfer auf etwa 200 korrigiert. Er habe "mit Erschrecken" die Nachrichten und Bilder der schlimmen Überschwemmungen und Erdrutsche gesehen, erklärte er am Samstagabend in Berlin. Auch Papst Franziskus gedachte der Opfer. [Den gesamten Artikel...]

Tote nach Überschwemmungen in Kolumbien

Tote nach Überschwemmungen in Kolumbien Die Regenmengen hatten am Freitagabend den Fluss Mocoa und drei Zuflüsse über die Ufer treten lassen und die Erde ins Rutschen gebracht. Luftbilder zeigten dramatische Schäden. Als Santos in Mocoa eintraf, betonte er mit Blick auf die Opfer: "Wir wissen nicht wie viele es werden". Neben tausenden Helfern waren zehn Helikopter, sechs Flugzeuge, sieben Boote und 63 Fahrzeuge bei den Rettungsarbeit... [Den gesamten Artikel...]

Dobrindt wirft Österreich ''Maut-Schizophrenie'' vor

Die Ausschüsse des Bundesrats empfehlen ein Vermittlungsverfahren mit abgestuften Zielen von einer "grundlegenden Überarbeitung" bis zur "Aufhebung des Gesetzes". Der Aufwand passe nicht zu den Einnahmen, die Schäden für das europäische Zusammenleben seien inakzeptabel. Baden-Württembergs Ressortchef Winfried Hermann (Grüne) kritisierte "eine verheerende Signalwirkung" für Europa. [Den gesamten Artikel...]

Mehr als 230 Tote nach Schlammkatastrophe in Kolumbien

Nach dem ersten Besuch am Samstag reiste er Sonntag mit mehreren Ministern erneut nach Mocoa - Priorität habe die Wiederherstellung von Straßen, Strom- und Wasserversorgung. Viele Menschen harrten wegen der Wassermassen auf Dächern aus, um gerettet zu werden. Er bete für die Opfer und fühle mit den Angehörigen und den Rettern, sagte er. [Den gesamten Artikel...]

KolumbienMehr als 200 Tote nach Erdrutsch und Überschwemmungen

Die Regenmengen hatten am Freitagabend den Fluss Mocoa und drei Zuflüsse über die Ufer treten lassen und die Erde ins Rutschen gebracht. Die Landverbindung wurde unterbrochen, weil zwei Brücken zerstört wurden. Ihre Chancen, von den 2500 im Einsatz stehenden Rettungskräften lebend geborgen zu werden, sind minimal. Der Direktor der nationalen Katastrophenschutzbehörde, Carlos Iván Márquez, sagt... [Den gesamten Artikel...]

Empörung bei SPD und CDU Ton wird heftiger: Erdogan wirft Merkel "Nazi"

Empörung bei SPD und CDU Ton wird heftiger: Erdogan wirft Merkel Dass Erdogan Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) persönlich "Nazi-Methoden" vorwerfe und sogar behaupte, dass Europa wieder Gaskammern einrichten würde, wenn es könnte, "ist ungeheuerlich und verunglimpft die Leiden der Opfer der Schoah", erklärte Schuster weiter. [Den gesamten Artikel...]

CDU hat im Saarland "verdient gewonnen"

CDU hat im Saarland Die Parteispitzen und Fraktionen von CDU und SPD im Saarland ebneten jeweils einstimmig den Weg für Koalitionsgespräche. Nur mit der Fortsetzung der Großen Koalition zu werben, sei "auch kein Angebot für eine Demokratie", sagte Barley im ZDF-"Morgenmagazin". [Den gesamten Artikel...]


« Früher 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107  Nächster »